ADC
ADC



ADC

Hybrid Blue ADC

50 - 2000 kW

ADC Reference 1
ADC Reference 2
 

Info & Downloads

Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Produktdokumentation

Info Datenblatt Bedienungs- u. Montageanleitungen

Anwendung

  • Prozesskühlung
  • Stromtransportprozesse
  • Maschinenkühlung

ADC

Hybrid Blue ADC

Eigenschaften

Intelligente Steuerung regelt Drehzahl und Befeuchtung

  • Wassereinsparung durch Mengenregelung
  • Sehr geringer Energiebedarf durch Einsatz von EC-Ventilatoren
  • Sehr geringer Wasserverbrauch durch hohen Umschaltpunkt trocken/nass

 

Multifunktionelle Handhabung der Benetzungsmatten

  • Einfache Demontage für Trockenbetrieb
  • Matten fest montiert
  • keine separate Lagerung notwendig
  • Mattenrahmen schützt vor Beschädigungen
  • Keine Besprühung
  • Keine Wasseraufbereitung erforderlich
  • Unbegrenzte Benetzungsdauer

 

Auf Aerosolaustrag geprüftes System

  • Hygienischer Betrieb
  • Schwadenfrei
  • Keine Wasserzirkulation
  • Automatische Entleerung
  • Trockenes Kühlregister
  • Keine Ablagerungen und Korrosion

 

Traversenloser Krantransport

  • Leichter Krantransport durch zwei bewegliche Kranlaschen
  • Schnelle und einfache Einbringung
  • Optimale Kräfteverteilung
  • Hohe Verwindungssteifigkeit

 

 

Hohe Leistungsdichte

  • V-Bauform
  • Gerätehöhe
  • Minimale Aufstellfläche

 

Minimale Fussanzahl

  • Hohe statische Stabilität
  • Bauseitige Einsparung bei Unterkonstruktion
  • Optional mit Schwingmetallfüssen


Service

  • Wartung
  • Reinigung
  • Lieferung von Ersatzteilen
  • Hohe Systemkompetenz

 

Trockenbetrieb

  • Ohne Benetzung der Wärmeaustauscher wie konventionelle, lamellierte Trockenkühler
  • Energie wird über Konvektion an die Umgebungsluft abgegeben

 

Nassbetrieb

  • Bei hohen Aussentemperaturen oder hohen Anlagelasten
  • Ohne direkte Benetzung der Wärmeaustauscher medienseitige Abkühlung unter die Umgebungstemperatur möglich
  • Energieabfuhr über Konvektion

 

Zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten

  • Unterschiedliche Materialkombinationen
  • Rohrmaterialien und -geometrien wählbar
  • Verschiedene Rohrschaltungen möglich
  • Verschiedene Lamellenabstände möglich

 

Maximaler Leistungsbereich

  • Leistungsbereich von 50 kW bis 2 MW
  • Über 700 Gerätevarianten möglich

Technische Details

Trocken- oder Nassbetrieb

Adiabatisches Funktionsprinzip

JAEGGI Hybridkühler können trocken und nass betrieben werden.

In beiden Betriebsarten lassen sich sehr große Rückkühlleistungen bei geringem Platzbedarf und niedrigen Betriebskosten erreichen. Die Kühlgrenze, das heisst die theoretisch erreichbare Rücklauftemperatur, für den ADC Hybrid Blue® ist an die Feuchtkugeltemperatur der Luft am Wärmeaustauscher gebunden.

Unsere Experten legen den ADC Hybrid Blue® anwendungsspezifisch aus und optimieren ihn für den vorgesehenen Betrieb in der Anlage. Nur so können die optimale Dimensionierung der Rückkühler und die Minimierung der Betriebskosten der Gesamtanlage umgesetzt werden.

Nutzen Sie unsere Erfahrung!

 

Technische Daten für den ADC Hybrid Blue




Multifunktionale Handhabung der Benetzungsmatten

  • Trockenbetrieb ohne Befeuchtungsmatten
  • Vorhängbare Matten zur Senkung des Energieverbrauchs
  • Bis zu 10 % Energieeinsparung möglich durch reduzierten Druckverlust
  • Einfache Demontage für Trockenbetrieb
  • Benetzungsmatten werden fest montiert, keine separate Lagerung notwendig
  • Mattenrahmen schützt vor Beschädigungen
  • Sehr geringer Wasserverbrauch durch hohen Umschaltpunkt trocken/nass und Mengenregelung
  • Ohne Benetzung der Wärmeaustauscher wie konventionelle, lamellierte Trockenkühler
  • Energie wird über Konvektion an die Umgebungsluft abgegeben

Referenzen

Adiabatische Rückkühler JAEGGI ADC in der Kraft-Kälte-Wärme-Kopplung

Adiabatische Rückkühler JAEGGI ADC in der Kraft-Kälte-Wärme-Kopplung

Im nordrhein-westfälischen Zülpich setzt ein Lebensmittelzusatzstoffe produzierendes Unternehmen auf sparsame Kraft-Kälte-Wärme-Kopplung (KKWK). Die Abwärme des Blockheizkraftwerkes speist einen Absorptionsflüssigkeitskühler, der ein Verwaltungsgebäude kühlt. Für dessen Rückkühlung wiederum sorgen zwei ADC-Kühler von JAEGGI, da sie hohe Hygiene-Anforderungen erfüllen und dies in der Regel ohne Wasseraufbereitung.

 

Projektbeschreibung (701 KB)

Regelung

Zubehör

Alle Regelungen möglich

  • Stufenregelung (GMM step)
  • Phasenanschnittregler (GMM phase cut)
  • Frequenzumrichter (GMM sincon)
  • EC-Ventilatoren mit Güntner Motor Management (GMM EC)
  • Betriebsfertig verdrahtet

AxiTop Diffuser



Der AxiTop Diffusor verbessert die Luftführung am Austritt des Ventilators. Durch dieses Zubehör kann der luftseitige Druckverlust einfacher überwunden werden. Durch geschickte Geometrie- Anpassungen kann damit dieselbe Luftleistung bei niedrigerer Drehzahl erreicht werden. Die Drehzahl-Absenkung reduziert die Schallemission und den elektrischen Strombedarf.



Epoxy-Beschichtung



Die Lebensdauer eines lamellierten Wärmeaustauschers hängt stark von der Konzentration von Luftinhaltsstoffen und somit vom Anwendungsfall ab. Hier lässt sich die Lebensdauer von Wärmeaustauschern durch den Einsatz von epoxidharzbeschichteten Lamellenpaketen wesentlich erhöhen. Epoxidharz ist ein duroplastischer Kunststoff und im ausgehärteten Zustand von hoher Festigkeit und chemischer Beständigkeit.

Diese Seite teilen

Bilder